Eigentlich ist alles ganz einfach!

Serdar Somuncu, Jan Böhmermann, Recep Fritzl Priklopil, Saddam Hussein, Pol Pot….. waren/sind alles herzensgute Menschen.

Richtig?

Woran erkennen wir eigentlich, ob jemand ein guter Mensch ist?

Natürlich ist das total einfach:
Wenn dieser Mensch sagt, er sein ein guter Mensch, dann ist er freilich auch ein guter Mensch und wenn dieser gute Mensch sagt, ein anderer sei böse, dann ist auch völlig klar, daß dieser andere ein Böser ist.

Mann, ich hätte nie gedacht, daß das so einfach ist. Ich dachte immer, daß man das überhaupt nicht sagen kann. Oder kann man das vielleicht doch?

Bevor ich da noch tiefer rein gehe, möchte ich ein anderes Stück hervorzerren. Ein richtiger Gutmensch, der außerdem noch richtig humorvoll ist. Man find ich das schade, daß ich keinen Fernseher habe, um mir jeden Tag 10 Stunden lang Böhmermann reinzuziehen.

Hier das Fundstück von hinten nach vor

Böhmermann’S Gedicht über Erdogan:

Man kann diese Performance bestenfalls als pubertär abheften.

Und hier Böhmermann’s Entschuldigung zu dem Vorfall mit Oliver Polak :

Und schließlich das Corpus Delicti:

Das Publikum lacht wenn man ihm antisemitsche “Gags” unterhubelt.

Jedes Kleinkind kann aus dem Stegreif erkennen, wie bösartig das alles ist. Nur warum können das Erwachsene nicht? Ich kann mich an meine Schulzeit sehr gut erinnern. Die war nicht lustig. Eigentlich fing’s schon im Kindergarten an, daß die kleinen sich erüben, was bösartig ist.

Also, woran erkenne wir, ob jemand oder etwas gut ist oder nicht?

Ist es gut, wenn jemand verprügelt wird, nur weil uns jemand sagt, daß es gut ist oder ist es trotzdem böse?
Ist eine antisemitische Schmähung gut, nur weil Böhmermann oder dieser Serdar Somuncu sie absondern?
Ist eine Lüge plötzlich Wahrheit, nur weil Sigmar Gabriel, Martin Schulz oder gar Mutti Merkel sie gesagt haben?

Ich bin mir sicher, daß bei den allermeisten in dieser Gesellschaft der moralische Kompaß so kaputt ist, daß es nicht mehr repariert werden kann. Seit 75 Jahren scheitert diese Gesellschaft und hangelt sich auf dieser Durststrecke von Lüge zu Lüge.

Und schließlich noch ein link zur Achse des Guten:
Und noch ein Links-Antisemit….

Aber da merke ich, daß ich noch nicht fertig bin. Eigentlich werde ich nie fertig, denn selbst bei anhaltender Geburtenverweigerung verbunden mit der Forderung nach Abtreibung bis zum letzten Tag der Schwangerschaft, werden die Linken Antisemiten nicht aussterben.
Wie kommt’s?
Auf natürlichem Wege kommen solche geistige Humunculi nicht zustande!

Ulrich Mäurer geht sein antisemitischer Gaul durch. Eine Lüge in Anlehnung an die uralte Ritualmord-verleumdung, wird doch noch erlaubt sein, wenn sie doch gegen Juden gerichtet ist, oder?