Man könnte das heutige Deutschland auch als Nazi-Staat bezeichnen

Ich wünsche mir, daß Sie jetzt richtig beleidigt sind, daß ich Sie damit tief gekränkt habe!

Ich wünsche mir das nicht aus reiner Boshaftigkeit, sondern ich wünsche mir das, damit Sie nachempfinden können, wie es mir geht, wenn mir einer sagt, Israel sei ein Apartheid-Staat oder „Man könnte Israel auch als Apartheid-Staat bezeichnen“.

Und dann stellt sich zur Krönung des Ganzen auch noch heraus, daß derjenige nicht mal genau weiß, was Apartheid ist und auch nicht weiß, wie es in Israel zugeht, sondern nur völlig unkritisch Erzählungen aus seiner linken Suppe wiederholt.

Freilich habe ich versucht zu kontern und gesagt, daß es in Israel keine Apartheid gäbe, denn Israelische Araber dürfen überall wohnen, sie dürfen die gleichen Schulen besuchen, wir besuchen die gleichen Universitäten, wir sitzen im Zug nebeneinander und im Bus auch. Wir gehen in die gleichen Krankenhäuser, zu den gleichen Ärzten,…….

Von Seiten der Juden besteht keinerlei Beschränkung für die Arabische Bevölkerung Israels.
Umgekehrt kann ich nicht ohne weiteres als Jüdin in eine Arabische Ortschaft gehen, denn es bestünde Gefahr für Leib und Leben und die Vertreter der sog. Palästinensischen Autonomiebehörde bestehen auf ein Judenreines Territorium für ihren Staat. Nicht ein Jude dürfe dort leben, so wie Yemen, Syrien, Libanon, Iraq, Ägypten, Libyen Algerien und Marokko ihre Staaten mit Gewalt, durch Enteignung, Berufsverbote und Ausbürgerungen, faktisch Judenrein gemacht haben.

Und als Antwort kriege ich: „Ich habe ja nur gesagt, man könnte Israel auch als Apartheid-Staat bezeichnen.“

Diese Verleumdungen, mit denen ich wieder und wieder ausgesetzt bin, sind genauso ehrabschneidend, wie die Verleumdungen, die einst Joseph Göbbels und Julius Streicher in die Welt gesetzt haben!
Das ist der Linke Anti-Semitismus.

Die einen plappern‘s nach und die anderen wissen ganz genau, was sie da sagen.
Die einen sind saudumme Mitläufer, die anderen sind Linksbraune Nazis.

Der Weg vom Nationalsozialismus zum Sozialismus ist deshalb nicht weit, weil die Linken ihr eigenes Anti-Semitismus-Problem nie berarbeitet haben. Sie haben immer nur mit dem Finger nach Rechts gezeigt und Nazi gerufen, wenn sich rechts von der CDU/CSU was tat und oft genug haben sie‘s auch schon bei der CSU gerufen. So haben sich die Linken immer um eine Nabelschau gedrückt und heute stehen sie selber knietief im braunen Sumpf und treten Hand in Hand mit vielen Arabern die Nachfolge des Mohammed Amin al-Husseini an, der übrigens Ehrenmitglied der Waffen-SS war.

Denken Sie mal drüber nach!